Merkzettel : 0

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Inhaltsverzeichnis:

 

Kapitel I Allgemeine Bestimmungen

  1.             Einleitende Bestimmungen

2             Begriffsbestimmungen

  1.             Allgemeine Informationen zur Nutzung des Online-Shops
  2.             Registrierung
  3.             Verifizierung
  4.             Bestellung
  5.             Lieferung
  6.             Zahlungsformen

Kapitel II Werbeaktionen

  1.             Einleitende Bestimmungen zu Werbeaktionen
  2.           Allgemeine Regeln für die Teilnahme an Werbeaktionen
  3.           Teilnahme an einer Werbeaktion

Kapitel III Widerruf und Nichtannahme der Ware

  1.           Widerrufsbelehrung
  2.           Nichtannahme der Ware

Kapitel IV Haftung des Verkäufers

  1.           Garantie und Gewährleistung

Kapitel V Elektronische Dienstleistungen

  1.           Erbringung von elektronischen Dienstleistungen
  2.           Verantwortlichkeit für den Inhalt
  3.           Geistiges Eigentum
  4.           Kündigung des Vertrages über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen

Kapitel VI Datenschutz

19. Datenschutzerklärung

Kapitel VII Schlussbestimmungen

  1.           Beilegung von Streitigkeiten
  2.           Schlussbestimmungen

 

 

Kapitel I Allgemeine Bestimmungen

  1.             Einleitende Bestimmungen

1.1          Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Bedingungen und Regeln für die Nutzung des Online-Shops. Sie regeln insbesondere:

1.1.1 die Regeln für die Nutzung der Funktionalität des Online-Shops durch den Kunden;

1.1.2 technische Voraussetzungen, die für die ordnungsgemäße Nutzung des Online-Shops erforderlich sind;

1.1.3 die Regeln für den Abschluss eines Fernabsatzvertrages mit dem Verkäufer mittels des Online-Shops über die vom Verkäufer präsentierten und angebotenen Waren;

1.1.4 allgemeine Regeln für die Teilnahme an Werbeaktionen, insbesondere hinsichtlich des Beschwerdeverfahrens im Rahmen von Werbeaktionen;

1.1.5 das Gewährleistungsverfahren im Zusammenhang mit dem Verkauf oder der Erbringung elektronischer Dienstleistungen;

1.1.6 Grundsätze zur Änderung oder Ergänzung der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2          Der Online-Shop wird betrieben von Trena Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością, ul. Świeradowska 47, 02-662 Warszawa, Polen eingetragen im Register der Unternehmer beim Bezirksgericht der Hauptstadt Warszawa, XIV. Handelsabteilung des Landesgerichtsregisters, unter der Nummer 0000267534, Niederlassung Deutschland, Rauschwalder Str. 41, 02826 Görlitz.

1.3          Ungeachtet der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellt der Verkäufer den Kunden die folgenden Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung:

1.3.1      per E-Mail an info@e-trena.de oder

1.3.2      telefonisch unter 0049 (0)3581 7925900.

1.4          Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen richten sich sowohl an Verbraucher als auch an Unternehmer, die den Online-Shop nutzen und legen die Regeln für die Nutzung des Online-Shops sowie die Regeln und das Verfahren für den Abschluss von Kaufverträgen mit dem Kunden im Fernabsatz über den Shop fest. Soweit einzelne Regeln nur für Unternehmer gelten, wird darauf an entsprechender Stelle entsprechend hingewiesen.

 

2.            Begriffsbestimmungen

2.1          Wenn die folgenden Definitionen oder Begriffe in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verwendet werden, haben sie die nachstehend angegebene Bedeutung:

2.1.1      Werbeaktion - permanente Sonderangebote und periodische Sonderangebote, die vom Verkäufer angeboten werden;

2.1.2      Cookies - sind Textdateien, die auf dem Endgerät des Kunden gespeichert werden, um die volle Funktionalität und freie Nutzung des Online-Shops zu gewährleisten und insbesondere den Namen der Website, von der sie stammen, eine eindeutige Identifikationsnummer und die Dauer der Speicherung auf dem Endgerät enthalten;

2.1.3      Lieferung - bezeichnet die Tätigkeit, die darin besteht, dass der Verkäufer die in der Bestellung angegebene Waren an den Kunden liefert;

2.1.4      Kunde - ist eine natürliche oder juristische Person an die der Verkäufer auf der Grundlage eines abgeschlossenen Vertrages Waren liefert oder elektronische Dienstleistungen erbringt;

2.1.5      PRO Client - ist ein Kunde, der Unternehmer ist und bei dem eine entsprechende Überprüfung erfolgreich durchgeführt wurde;

2.1.6      Verbraucher - ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.;

2.1.7      Kundenkonto - bezeichnet eine individuelle Kundenseite, die der Verkäufer im Auftrag des Kunden im Online-Shop einrichtet, nachdem der Kunde sich registriert und den Vertrag über die Bereitstellung des elektronischen Kundenkontos abgeschlossen hat;

2.1.8      Warenkorb - bezeichnet die im Online-Shop zur Verfügung gestellte Funktion, ein Element der Software des Shops, durch das die vom Kunden zum Kauf ausgewählten Waren sichtbar sind, wodurch auch die Einzelheiten der Bestellung bestimmt oder geändert werden können, insbesondere die Art und Menge der von einer möglichen Bestellung erfassten Waren;

2.1.9      Lager des Verkäufers - ist eine funktionelle und organisatorische Einheit, die für die Lagerung der Produkte (Waren) durch den Verkäufer bestimmt ist; das Lager des Verkäufers befindet sich unter folgender Adresse: 05-850 Ożarów Mazowiecki, Ołtarzew ul. Ceramiczna 7.

2.1.10    Werbepreis - bezeichnet ein Produkt oder eine Dienstleistung, die der Verkäufer einem Teilnehmer zu einem reduzierten Preis oder kostenlos im Zusammenhang mit der Erfüllung der Bedingungen für die Teilnahme an einer Werbeaktion anbietet;

2.1.11    Bekanntmachung - bezeichnet die vom Verkäufer im Online-Shop veröffentlichte Bekanntmachung der Werbeaktion, die grundlegende Regeln für die Organisation der Werbeaktion enthält;

2.1.12    Sonderangebot - bezeichnet eine vom Verkäufer organisierte Werbeaktion, um die im Angebot des Verkäufers enthaltenen Waren in der in der Bekanntmachung angegebenen Weise zu bewerben, einschließlich der Werbeaktionen, die in Form von Bonusverkäufen, der Bereitstellung von Produkten zum Kauf zu reduzierten Preisen oder der Reduzierung der Kosten für die Lieferung von Waren durchgeführt werden;

2.1.13    Unternehmer - eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2.1.14    Frachtführer - ist ein Unternehmen, das sich professionell mit der Erbringung von Transport- oder Speditionsdienstleistungen beschäftigt, mit dem der Verkäufer im Rahmen der Lieferung zusammenarbeitet. Dies sind insbesondere, aber nicht ausschließlich:

2.1.14.1                Postdienste,

2.1.14.2                Kurierdienste.

2.1.15    Allgemeine Geschäftsbedingungen, nachfolgend AGB - bezeichnet diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Shops zusammen mit etwaigen Anlagen,

2.1.16    Registrierung - bezeichnet alle tatsächlichen oder rechtlichen Schritte, die der Kunde zu den in den Regeln und Bestimmungen festgelegten Bedingungen durchführt, um zusätzliche Funktionen des Online-Shops zu nutzen, insbesondere, aber nicht ausschließlich, die Eröffnung des Kundenkontos;

2.1.17    Reklamation - ist eine Erklärung des Kunden oder seines Vertreters, in der Einwendungen gegen die vom Verkäufer angebotenen Produkte oder Dienstleistunge erhoben werden, insbesondere, aber nicht ausschließlich, die Einwendungen gegen die Produkte, die Organisation der Lieferung der Waren, die Ausführung von Bestellungen durch den Verkäufer oder die vom Verkäufer erbrachten Dienstleistungen enthält;

2.1.18    Service - ist ein fachkundiger Service, der sich mit der Prüfung von Elektrogeräten beschäftigt und regelmäßig mit dem Verkäufer zusammenarbeitet und unter dem Firmennamen Jawal Spółka Cywilna Service Factory mit Sitz in Pruszków, ul. Armii Krajowej 41, NIP: 5342408936 tätig ist,;

2.1.19    Online-Shop - bezeichnet den Online-Shop des Verkäufers unter der Domain e-trena.de, einschließlich Unterseiten, Subdomains, verwandter Domains oder spezieller Domains;

2.1.20    Verkäufer - bedeutet Trena Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością, ul. Świeradowska 47, 02-662 Warszawa, eingetragen im Unternehmerregister des Bezirksgerichts für die Hauptstadt Warschau, XIV Handelsabteilung des Landesgerichtsregisters, unter der Nummer 0000267534, Niederlassung Deutschland, Rauschwalder Str. 41, 02826 Görlitz.

2.1.21    Elektrische Betriebsmittel - sind Geräte, deren einwandfreie Funktion von der Versorgung mit elektrischem Strom oder vom Vorhandensein elektromagnetischer Felder abhängt;

2.1.22    Waren - sind Kosmetik- und Friseurprodukte, Kosmetik- und Friseurzubehör, Kosmetika oder andere Produkte, die auf dem Gebiet der BRD vermarktet und vom Verkäufer zum Verkauf angeboten werden;

2.1.23    Teilnehmer - ist eine erwachsene natürliche Person sowie eine juristische Person, die ihren Wohnsitz oder Sitz auf dem Gebiet der BRD hat, und ein Kunde ist, der die AGB und die Bekanntmachung gelesen, ihren Inhalt akzeptiert und alle in den AGB oder der Bekanntmachung für die Teilnahme an dem entsprechenden Sonderangebot festgelegten Bedingungen erfüllt hat;

2.1.24    Kaufvertrag - ist ein Vertrag über den Verkauf von Waren, den der Kunde mit dem Verkäufer über den Online-Shop abgeschlossen hat;

2.1.25    Elektronische Dienstleistung - bezeichnet die Dienstleistung des Verkäufers ohne gleichzeitige Anwesenheit der Parteien (im Fernabsatz) durch die Übertragung von Daten auf individuellen Wunsch des Dienstleistungsempfängers, die mittels Geräten zur elektronischen Verarbeitung, einschließlich digitaler Kompression und Datenspeicherung, die vollständig über ein Telekommunikationsnetz übertragen, empfangen oder übertragen werden;

2.1.26    Verifizierung - bedeutet die Verifizierung des Unternehmers durch den Kundenbetreuer des Verkäufers gemäß § 5 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen;

2.1.27    Bestellung - bezeichnet die Willenserklärung des Kunden mittels eines im Online-Shop zur Verfügung gestellten Formulars, die direkt auf den Abschluss des Kaufvertrages abzielt;

2.1.28    Meldung - bezeichnet eine Beschwerde im Sinne von Punkt 16.4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

3.            Allgemeine Informationen zur Nutzung des Online-Shops

3.1          Um die Funktionalität des Online-Shops richtig nutzen zu können, ist es notwendig, die technischen Mindestanforderungen zu erfüllen. Um den Online-Shop nutzen zu können sowie das Sortiment des Online-Shops durchzusehen und Bestellungen für Produkte aufzugeben ist folgendes erforderlich:

3.1.1      die aktuelle, neueste Version des Webbrowsers in den Versionen von Internet Explorer, Google Chrome, Mozilla Firefox, Opera Safari oder höher;

3.1.2      Endgeräte mit Internetzugang;

3.1.3      aktivierte Cookies;

3.1.4      Javascript-Unterstützung;

3.1.5      eine aktive E-Mail-Adresse.

3.2          Sie müssen kein Kundenkonto eröffnen, um die Produktpalette des Online-Shops zu sehen oder eine Bestellung aufzugeben.

3.3          Für eine Bestellung der im Sortiment des Online-Shops enthaltenen Waren durch den Kunden ist erforderlich:

3.3.1      dass der Kunde durch Registrierung ein Kundenkonto einrichtet; oder

3.3.2      dass der Kunden die für die Ausführung der Bestellung notwendigen persönlichen Daten und Informationen mittels eines im Online-Shop vorhandenen Formulars zur Verfügung zu stellt.

3.4          Ungeachtet der Bestimmungen in Ziffer 3.3 setzt die Bestellung über den Online-Shop sowie die Nutzung der im Online-Shop verfügbaren elektronischen Dienste ein aktives E-Mail-Konto des Kunden voraus.

3.5          Wenn der Kunde Dienstleistungen von Unternehmen in Anspruch nimmt, die die kostenlose Erstellung und Führung eines elektronischen Postfachs anbieten, können vom Verkäufer gesendete Nachrichten als Spam (eine unerwünschte Nachricht des Empfängers) klassifiziert und in einen separaten Postfachordner umgeleitet oder vom Anbieter des elektronischen Postfachs blockiert werden. In den oben genannten Fällen behält sich der Verkäufer das Recht vor, den Kunden über eine andere vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse, telefonisch oder schriftlich zu kontaktieren, wenn er Kenntnis davon erlangt, dass der Kunde keine E-Mail-Nachricht bezüglich der Bestellung erhalten hat.

3.6          Die im Online-Shop veröffentlichten Informationen, insbesondere, aber nicht beschränkt auf die Waren, stellen kein Angebot des Verkäufers dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden, Angebote zum Abschluss eines Kaufvertrages abzugeben.

3.7          In besonderen Fällen kann die Menge der vom Kunden gekauften Waren begrenzt werden. Hierüber wird der Kunde bei jeder Bestellung vor ihrer Fertigstellung informiert.

3.8          Die Preise der im Online-Shop veröffentlichten Waren sind in der Währung des Landes angegeben, in dem die Waren angeboten werden und verstehen sich brutto, einschließlich des fälligen Mehrwertsteuerbetrags. Die Preise der Waren beinhalten nicht die Kosten der Lieferung und die Kosten der Abwicklung von Zahlungen, die je nach den Bedingungen der Bestellung, insbesondere dem Bestellwert, dem Gewicht oder der Größe der Bestellung und der vom Kunden gewählten Liefer- oder Zahlungsweise variieren können.

3.9          Der Endbetrag, den der Kunde dem Verkäufer im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrags zur Zahlung durch den Kunden schuldet, umfasst den Preis der Waren, die unter den Auftrag fallen, die Lieferkosten und die Kosten der Zahlungsabwicklung. Der Verkäufer informiert den Kunden über die Gesamtkosten des Auftrags während des Bestellvorgangs, einschließlich des Zeitpunkts, zu dem er seine Bereitschaft zum Abschluss des Kaufvertrages zum Ausdruck bringt.

 

4.            Registrierung

4.1          Um ein Kundenkonto einzurichten, ist der Kunde verpflichtet, eine Registrierung vorzunehmen. Die Registrierung ist freiwillig und kostenlos und nicht notwendig, um das Sortiment des Online-Shops einzusehen oder eine Bestellung aufzugeben.

4.2          Zur Registrierung ist der Kunde verpflichtet, das vom Verkäufer im Online-Shop zur Verfügung gestellte Datenübermittlungsformular auszufüllen, insbesondere die für die Erstellung des Kundenkontos erforderlichen personenbezogenen Daten. Das im vorstehenden Satz genannte Datenübermittlungsformular bietet die Möglichkeit, die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten und Informationen, einschließlich der personenbezogenen Daten, im Wege der elektronischen Kommunikation an den Verkäufer zu übermitteln.

4.3          Bei der Registrierung ist der Kunde verpflichtet, ein individuelles Passwort für den Zugang zum Kundenkonto festzulegen. Der Verkäufer sichert dem Kunden die Möglichkeit zu, nach Verlust des Passwortes über das im Online-Shop verfügbare Datenübertragungsformular wieder Zugang zum Kundenkonto zu erhalten.

4.4          Während des Registrierungsprozesses werden die AGB dem Kunden zur Einsicht und zur Zustimmung mitgeteilt. Die Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist freiwillig. Sie ist jedoch notwendig für die Registrierung und die Nutzung zusätzlicher Funktionalitäten des Online-Shops.

4.5          Nach Abschluss des Registrierungsprozesses informiert der Verkäufer den Kunden per E-Mail an die vom Kunden während des Registrierungsprozesses angegebene E-Mail-Adresse über den positiven Abschluss des Registrierungsprozesses und über die Möglichkeit, auf das Konto des Kunden zuzugreifen. Die Mitteilung der im vorstehenden Satz genannten Informationen an den Kunden gilt auch als der Zeitpunkt des Abschlusses eines Vertrages mit dem Kunden über die elektronische Führung des Kundenkontos durch den Verkäufer.

4.6          Nach Abschluss des Registrierungsprozesses hat der Kunde die Möglichkeit, frei auf das Konto des Kunden zuzugreifen und die während des Registrierungsprozesses bereitgestellten Daten zu aktualisieren und zu ändern.

4.7          Der Kunde ist berechtigt, das Kundenkonto jederzeit ohne Angabe von Gründen und kostenfrei zu kündigen. Das Kundenkonto wird durch eine E-Mail-Nachricht gelöscht, die die Löschung des Kundenkontos fordert und die von der dem Kundenkonto des Kunden zugeordneten E-Mail-Adresse versendet wird und zwar an die Adresse des Kundenservicebüros unter der E-Mail-Korrespondenzadresse: info@e-trena.de. In der Antwort des Kundenservicebüros erhält der Kunde eine Aufforderung, die Aufforderung zur Löschung des Kontos erneut zu bestätigen. Der Verkäufer verpflichtet sich, das Konto des Kunden innerhalb von sieben (7) Werktagen ab dem Datum der Bestätigung der Anfrage zu löschen.

4.8          Der Verkäufer kann verlangen, dass der Kunde die Registrierung oder die Löschung des Kundenkontos bestätigt, indem er an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden eine E-Mail-Nachricht sendet, die zu einer nachträglichen Bestätigung der Registrierung oder Entfernung des Kontos durch den Kunden auffordert. Die vom Verkäufer gesendete E-Mail kann einen Aktivierungslink enthalten, über den der Kunde die Registrierung oder Entfernung des Kontos bestätigt oder nicht akzeptiert.

 

5.            Verifizierung

5.1          Der Verkäufer kann unter seinen Kunden eine Gruppe von PRO-Kunden bestimmen. Diese die berechtigt, zusätzliche, individuelle Aktionen oder Rabatte zu nutzen, die ausschließlich der Gruppe der PRO-Kunden vorbehalten sind.

5.2          Vorbehaltlich des nachfolgenden Absatzes 5.8 wird der Status des PRO-Kunden mit der Erfüllung der folgenden Bedingungen erworben:

5.2.1      ein Unternehmer zu sein;

5.2.2      Erstellung eines Kundenkontos;

5.2.3      eine positive Überprüfung des Status des Kunden als PRO-Kunde zu den in dieser Ziffer genannten Bedingungen.

5.3          Die Überprüfung erfolgt durch den Kundendienstmitarbeiter des Verkäufers aus dem Kundendienstbüro des Verkäufers, auf begründeten Antrag des Kunden über das Datenübertragungsformular im Online-Shop oder per E-Mail an folgende Adresse:

für Verbraucher: info@e-trena.de

für Unternehmer: friseur@e-trena.de

5.4          Eine positive Überprüfung kann nur ein Unternehmer erhalten, dessen Tätigkeitsumfang, die Regelmäßigkeit der Bestellungen beim Verkäufer und der Umsatz oder das Einkaufsvolumen beim Verkäufer darauf hindeuten, dass er häufige und bedeutende Einkäufe beim Verkäufer tätigt und der mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt:

5.4.1      er hat ein Kundenkonto im Einzelhandelsbereich registriert;

5.4.2      er hat mindestens eine Transaktion (durchgeführte Bestellung) im Einzelhandelsbereich ausgeführt;

5.4.3      er hat eine Bestellung eingereicht oder ein Kundenkonto in irgendeiner Weise aktiviert.  

5.5          Die Beurteilung der Erfüllung der Bedingungen erfolgt durch den Kundenbetreuer des Verkäufers. Die Entscheidung des Kundenbetreuers des Verkäufers ist endgültig und unterliegt keiner weiteren Überprüfung.

5.6          Ein Kunde, der keine positive Verifizierung erhalten hat, kann den Status eines PRO-Kunden frühestens nach 7 Kalendertagen erneut beantragen.

5.7          Der Erwerb des Status eines PRO-Kunden berechtigt zum Zugriff auf spezielle Sonderangebote oder Rabatte. Die Sonderangebote und Rabatte werden in einem gesonderten Regelwerk, Angebot oder einer gesonderten Vereinbarung beschrieben. Der Verkäufer bleibt berechtigt, dem PRO-Kunden einen oder mehrere beliebige Rabatte sowie andere Vorteile im Rahmen der Bestellung oder Lieferung zu gewähren.

5.8          Kunden, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Status eines PRO-Kunden hatten, behalten diesen Status auch nach Inkrafttreten dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auch wenn sie die in Absatz 5.2 genannten Bedingungen nicht erfüllen.

 

6.            Bestellung

6.1          Die Bestellung erfolgt über die Website des Online-Shops. Der Vertrag kann nur in deutscher Sprache abgeschlossen werden.

6.2          Eine Bestellung durch den Kunden erfordert folgendes:

6.2.1      Vervollständigung der Bestellung durch Auswahl der Ware oder der Waren, die unter die potentielle Bestellung fallen, über die Website des Shops und Hinzufügen der Waren oder Waren in den Warenkorb mittels eines im Online-Shop zur Verfügung gestellten Formulars über den Button „In den Warenkorb“;

6.2.2      Auswahl der Lieferform und der Zahlungsweise aus dem verfügbaren Katalog;

6.2.3      Nutzung des Kundenkontos oder die Eingabe der für die Ausführung der Bestellung notwendigen persönlichen Daten und Informationen über das auf der Website des Online-Shops verfügbare Datenübertragungsformular;

6.2.4      Zustimmung zum Inhalt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Setzen eines Häkchens im entsprechenden Kästchens in dem im Online-Shop zur Verfügung gestellten Datenübertragungsformular;

6.2.5      Bestätigung der Bestellung der im Warenkorb sichtbaren Ware oder der Waren zu den ausgewählten Liefer- und Zahlungsbedingungen, mittels eines im Online-Shop zur Verfügung gestellten Formulars durch Anklicken des Buttons "Kaufen“. Vor diesem Schritt kann der Käufer die Daten jederzeit einsehen und ändern, indem er statt auf den Button „Kaufen“ den Button „Ändern“ anklickt und seine Eingaben mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen ändert.

6.3          Bei der Auftragserteilung hat der Kunde auch mittels eines Formulars eine Erklärung darüber abzugeben, wie ihm die Rechnung, die den Kauf der von der Bestellung erfassten Ware oder Waren bestätigt, zugestellt werden soll. Die Rechnung wird nach Wahl des Kunden wie folgt übersandt:

6.3.1      schriftlich und der Sendung beigefügt, die Gegenstand der Lieferung ist; oder

6.3.2      per E-Mail als Dokument in elektronischer Form im PDF-Format an die bei der Registrierung oder während des Bestellvorgangs angegebene E-Mail-Adresse. Eine solche Datei kann vom Kunden mittels einer (kostenlosen) Software geöffnet werden, die mit dem PDF-Format kompatibel ist.

6.4          Vor Abschluss des Bestellvorgangs wird der Kunde über die Daten des Verkäufers, die gewählte Liefer- und Zahlungsart, die Gesamtkosten der Auftragsausführung gemäß Ziffer 3.9 der AGB sowie über die Zahlungspflicht des Kunden für die bestellten Waren informiert.

6.5          Nach Erteilung der Bestellung wird der Verkäufer dem Kunden eine Bestätigung der Annahme der Bestellung mit den in Absatz 6.4 genannten Angaben auf eine der folgenden Weisen zukommen lassen:

6.5.1      elektronische Korrespondenz an die E-Mail-Adresse des Kunden; oder

6.5.2      eine an die Telefonnummer des Kunden gesendete SMS-Nachricht

- welche jeweils bei der Registrierung oder im Zuge des Bestellvorgangs angegeben wurden. Die Bestätigung der Annahme der Bestellung gilt als Annahme des Angebots des Kunden und als Abgabe einer Annahmeerklärung hinsichtlich des Angebots des Kunden zum Abschluss des Kaufvertrages für die von der Bestellung erfassten Produkte durch den Verkäufer. Der Verkäufer speichert den Vertragstext und sendet dem Kunden die Bestelldaten wie unter Ziffer 6.6 dargelegt zu. Registrierte Kunden können die Bestelldaten zudem in Ihrem Kundenkonto einsehen. Die Druck- und Speicherfunktion können durch die entsprechenden Funktionen des Browsers bzw. der E-Mailsoftware genutzt werden.

6.6          Der Kunde ist berechtigt, eine Bestellung im Online-Shop 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag, aufzugeben.

6.7          Die Bestellung wird innerhalb der im Online-Shop während des Bestellvorgangs angegebenen Frist ausgeführt, welche die Anzahl der Werktage für die Ausführung der Bestellung angibt.

6.8          Im Falle der Bestellung von Waren mit unterschiedlichen Fertigstellungsterminen hat der Kunde das Recht, die Lieferung der Waren in Teilen oder die Lieferung aller Waren nach Zusammenstellung der gesamten Bestellung zu verlangen. Durch die Ausübung dieses Wahlrechts entstehen ihm keine zusätzlichen Kosten.

6.9          Der Beginn der Ausführungsfrist beginnt mit dem Tag:

6.10       an dem die Gutschrift des Gesamtbetrags der Bestellung auf dem Bankkonto des Verkäufers erfolgt - wenn die in 8.1.1 dieser Geschäftsbedingungen genannte Zahlungsweise gewählt wird; oder

6.11       des Abschlusses des Kaufvertrages - im Falle der Wahl der in 8.1.2 dieser Geschäftsbedingungen genannten Zahlungsmethode.

 

7.            Lieferung

7.1          Der Verkäufer führt Lieferungen auf dem Gebiet der BRD und der Europäischen Union durch.

7.2          Die Lieferung ist kostenpflichtig und wird zum Gesamtpreis der Bestellung hinzugefügt. Der Verkäufer wird den Kunden vor Auftragserteilung über die Kosten der Lieferung informieren. Diese werden unter „Warenkorb“ im Feld „Gesamt Versand“ angegeben.

7.3          Für einen Kunden, der einen Einzelauftrag mit einem Wert von mehr als 125,00 Euro (in Worten: einhundertfünfundzwanzig Euro) brutto erteilt und dessen Bestellung nach Fertigstellung insgesamt das Gewicht von 50 kg (in Worten: fünfzig Kilogramm) nicht überschreitet, erfolgt die Lieferung auf dem Gebiet der BRD kostenlos.  

7.4          Für einen Kunden, dessen Bestellung das Gewicht die in Ziffer 7.3 genannten Grenzen überschreitet, werden die Versandkosten vom Kundendienstbüro unter Berücksichtigung von Ziffer 6.4 dieser AGB individuell berechnet.

7.5          Der Kunde ist nicht berechtigt die Ware persönlich abzuholen. Die Lieferung erfolgt durch einen Frachtführer. Der Kunde wählt bei der Bestellung die gewählte Versandart mittels eines Eingabeformulars aus, indem er das entsprechende Feld im Formular aus der Liste der verfügbaren Spediteure auswählt. Vorbehaltlich Ziffer 7.7 unten erfolgt die Lieferung an die vom Kunden bei der Registrierung oder im Bestellformular angegebene Adresse.

7.6          Wählt der Kunde die Zustellung durch einen Frachtführer an eine Packstationen aus, erfolgt die Zustellung an die Adresse der vom Kunden bei der Bestellung gewählten Packstation.

 

8.            Zahlungsformen

8.1          Die Bezahlung der Waren oder der von der Bestellung erfassten Waren erfolgt nach Wahl des Kunden:

8.1.1      Vorauszahlung per Banküberweisung; oder

8.1.2      Vorkasse per Kreditkarte oder Banküberweisung über ein externes Schnellzahlungssystem.

8.2          Der Kunde ist verpflichtet, die Gesamtkosten der Bestellung innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Datum des Abschlusses des Kaufvertrages zu bezahlen. Ist der Kunde Unternehmer gilt eine Frist von sieben (7) Tagen. Entscheidend ist der Eingang auf dem Konto des Verkäufers. Wird die in Ziffer 8.1 (ii) genannte Methode gewählt, hat der Kunde die Gesamtkosten der Zahlung unverzüglich nach Auftragserteilung zu bezahlen.

8.3          Vorbehaltlich Ziffer 8.4 hat der Verkäufer nach erfolglosem Ablauf der in Ziffer 8.2 genannten Zahlungsfrist das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Verkäufer wird den Kunden unverzüglich über die Ausübung des Rücktrittsrechts in Textform per E-Mail informieren. 

8.4          Wenn der Kunde die Bestellung nicht innerhalb von sieben (7) Tagen nach Ablauf der in Ziffer 8.2 genannten Zahlungsfrist bezahlt, wird der Verkäufer von der Bestellung zurücktreten, ohne eine zusätzliche Willenserklärung abzugeben. Der Verkäufer verpflichtet sich, den Kunden darüber per E-Mail zu informieren.

 

Kapitel II Werbeaktionen

  1.             Einleitende Bestimmungen zu Werbeaktionen

9.1          Der Verkäufer kann Werbeaktionen organisieren.

9.2.        Der Verkäufer informiert den Kunden über aktuelle Werbeaktionen durch entsprechende Mitteilungen, die auf der Website des Shops, über soziale Medien wie Instagram oder Facebook und im Rahmen des elektronischen Newsletter-Service veröffentlicht werden.

9.3          Diese AGB regeln die Teilnahme an vom Verkäufer organisierten Werbeaktionen. Detaillierte Bestimmungen zu den einzelnen Werbeaktionen, insbesondere zum Inhalt der Werbeaktion, zu den Werbepreisen oder zur Dauer der Werbeaktion und zu den Teilnahmebedingungen der jeweiligen Werbeaktion werden jeweils in der Bekanntmachung festgelegt und vom Verkäufer auf der Website des Shops zugänglich gemacht.

9.4          Detaillierte Bedingungen für regelmäßige Werbeaktionen werden auf der Website des Shops jeweils in Form von separaten Bekanntmachungen zugänglich gemacht, in denen die Teilnahmebedingungen und die Dauer der Aktion festgelegt sind.

9.5          Die Bestimmungen dieser AGB berühren nicht die Geltung der Bekanntmachungen zu den vom Verkäufer organisierten Werbeaktionen. Im Falle von Widersprüchen zwischen diesen AGB und der für eine bestimmte Werbeaktion geltenden Bekanntmachung gelten die Bestimmungen der Bekanntmachung.

9.6          Die Bestimmungen dieser AGB und der Bekanntmachungen gelten für alle Teilnehmer. Sie werden allen potenziellen Teilnehmern auf der Website des Verkäufers sowie am Sitz des Verkäufers zur Verfügung gestellt.

9.7          Die Annahme der Bestimmungen dieser AGB die Werbeaktionen betreffend sowie der Bestimmungen der Bekanntmachung ist gleichbedeutend mit der Annahme der Bedingungen für die Teilnahme an der Werbeaktion.

9.8          Die Werbeaktionen werden auf dem Gebiet der BRD durchgeführt.

9.9          Die Ergebnisse einer Werbeaktion basieren nicht auf einem Zufallsfaktor. Werbeaktionen stellen kein Glücksspiel dar.

 

10.          Allgemeine Regeln für die Teilnahme an Werbeaktionen

10.1       Die Teilnahme an Werbeaktionen ist freiwillig.

10.2       Die Werbeaktion gilt für den in der Bekanntmachung angegebenen Zeitraum, jedoch nur solange der Vorrat an Werbepreisen reicht.

10.3       Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Dauer der Werbeaktion zu verlängern oder zu verkürzen. Die Verlängerung oder Verkürzung der Dauer der Werbeaktion wird auf der Website des Verkäufers www.e-trena.de. angekündigt. Darüber hinaus werden Informationen über die Verkürzung oder Verlängerung der Dauer der Werbeaktion in der jeweiligen Bekanntmachung oder als Teil des elektronischen Newsletters oder durch eine Nachricht des Verkäufers an die E-Mail-Adresse des Kunden bekannt gegeben.

10.4       Der Verkäufer verpflichtet sich, auf der Website des Verkäufers www.e-trena.de über die Erschöpfung des Vorrats an Werbepreisen zu informieren.

10.5       Sofern in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder in der entsprechenden Bekanntmachung nicht anders angegeben, sind die Werbeaktionen nicht miteinander verbunden. Die Teilnahme an einer bestimmten Werbeaktion schließt die Möglichkeit der Teilnahme des Teilnehmers an einer anderen Werbeaktion oder einem anderen Sonderangebot des Verkäufers aus.

 

11.          Teilnahme an einer Werbeaktion

11.1       Die Regeln für die Teilnahme an einer Werbeaktion werden in der jeweiligen Bekanntmachung festgelegt.

11.2       Eine Werbeaktion kann je nach Wahl des Verkäufers an Verbraucher oder an Unternehmer gerichtet sein. Der Umfang der potentiellen Teilnehmer an der Werbeaktion wird in der entsprechenden Bekanntmachung angegeben.

11.3       Wird die Teilnahme an einer Werbeaktion durch die entsprechende Bekanntmachung von der Durchführung bestimmter Aktivitäten des Teilnehmers abhängig gemacht, so gilt die Durchführung dieser Aktivitäten als Ausdruck der freiwilligen Bereitschaft des Teilnehmers zur Teilnahme an der Aktion und seinem Antrag auf Teilnahme an der Aktion.

11.4       Wenn ein Teilnehmer im Rahmen der Werbeaktion berechtigt ist eines der alternativ angegebenen Produkte als Werbepreis zu wählen, hat der Teilnehmer, wenn der Vorrat der vom Teilnehmer noch zu wählenden Produkte erschöpft ist, das Recht, als Werbepreis ein alternatives Produkt aus dem entsprechenden Katalog oder der entsprechenden Kollektion zu wählen, die in der entsprechenden Bekanntmachung angegeben ist. Wenn der gesamte Vorrat der Werbepreise erschöpft ist, wird das Recht auf einen Werbepreis durch die Priorität bei der Anmeldung bestimmt.

11.5       Der Verkäufer sieht nicht die Möglichkeit vor, den Werbepreis in ein Bargeldäquivalent oder einen anderen Vorteil umzuwandeln oder umzutauschen. Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, das Recht auf den Erhalt des Werbepreises an Dritte zu übertragen.

11.6       Verweigert ein Teilnehmer die Annahme eines Werbepreises, die Zahlung für einen Werbepreis oder die Bestätigung des Erhalts eines Werbepreises, verfällt der Werbepreis und steht dem Verkäufern zur freien Verfügung.

11.7       Ein Teilnehmer kann höchstens einen Werbepreis pro Einkauf erhalten. Vorbehaltlich der vorstehenden Ziffer 11.4 hat der Teilnehmer, wenn er während des Aktionszeitraums mehr als einen Kauf tätigt, der ihn zur erneuten Teilnahme an der Werbeaktion und zum Erhalt eines Werbepreises berechtig, Anspruch auf weitere Werbepreise.

 

Kapitel III Widerrufsrecht und Nichtannahme der Ware

  1.           Widerrufsbelehrung

12.1.      Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen eines Monats ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 1 Monat ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Wurden durch Sie mehrere Artikel bestellt und getrennt versandt, so beginnt die Widerrufsfrist an dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns 

TRENA Sp. z o. o.

vertreten durch den Geschäftsführer Grzegorz Hryciuk

Rauschwalder Str. 41

D-02826 Görlitz

 

Telefon: 03581-7925900

E-Mail: info@e-trena.de

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

12.2       Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen:

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

- zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

 - zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

12.3       Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, können Sie dieses Formular ausfüllen und es zurücksenden an:

TRENA Sp. z o. o.

vertreten durch den Geschäftsführer Grzegorz Hryciuk

Rauschwalder Str. 41

D-02826 Görlitz

 

Telefon: 03581-7925900

E-Mail: info@e-trena.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

…............................................................................................................................................................

…................................................................................................................................................................

...................................................................................................................................................................

 

Bestellt am (*)/erhalten am (*) ….........................................................................

Name des/der Verbraucher(s) …...........................................................................

Anschrift des/der Verbraucher(s) …......................................................................

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s)

(nur bei Mitteilung auf Papier) …......................................................................

 

Datum …......................................................................

 

_________________________

(*) Unzutreffendes streichen

 

  1.           Nichtannahme der Ware

13.1       Unter Nichtannahme versteht man den Fall, dass der Kunde, der den Kaufvertrag abgeschlossen hat, die bestellte Ware nicht angenommen hat, diese Ware vom Frachtführer korrekt geliefert wurde und die Lieferung aufgrund eines Verschuldens des Kunden nicht erfolgreich war.

13.2       Wenn der Kunde der Verbraucher ist die Ware nicht annimmt, wird der Verkäufer den Kunden per E-Mail auffordern, den Kaufvertrag zu erfüllen und eine Frist von 7 (sieben) Tagen angeben, innerhalb derer der Verbraucher verpflichtet ist, Erklärungen abzugeben und seine Position in dieser Angelegenheit mitzuteilen. 

13.3.      Willigt der Kunde der Verbraucher ist in eine erneute Lieferung der Bestellung ein, so hat er die Kosten für jede weitere Lieferung zu tragen. Der Verkäufer wird den Kunden über den Gesamtbetrag der Kosten der erneuten Lieferung informieren, bevor er die ausdrückliche Zustimmung zur Rücklieferung der Bestellung einholt.

13.4.      Wenn der Kunde der Verbraucher ist nicht innerhalb der unter Ziffer 12.2 angegebenen Frist auf die Aufforderung zur Ausführung des Kaufvertrages reagiert, hat der Verkäufer das Recht, vom abgeschlossenen Vertrag zurückzutreten, nachdem er eine zusätzliche Frist angegeben hat, in der der Kunde die bestellte Ware an einem vom Verkäufer angegebenen Ort abholen kann. Wenn der Kunde die Ware nicht innerhalb der angegebenen Frist abholt, tritt der Verkäufer vom abgeschlossenen Kaufvertrag zurück. Für die Rückabwicklung gelten die Regeln wie beim Widerruf entsprechend.

13.5       Wenn es dem Frachtführer aufgrund eines Verschuldens des Kunden, der kein Verbraucher ist, nicht möglich ist, die Waren tatsächlich zu liefern, wird der Verkäufer den Kunden auffordern, den Vertrag zu erfüllen. In der Aufforderung nennt der Verkäufer einen Termin, bis zum den der Kunde die Ware an einem vom Verkäufer angegebenen Ort (Lager des Verkäufers) abzuholen oder die Kosten für eine erneute Zustellung in der vom Verkäufer angegebenen Höhe zu überweisen hat.

13.6       Der Kunde, der kein Verbraucher ist, ist verpflichtet, alle angemessenen Kosten zu tragen, die dem Verkäufer im Zusammenhang mit der Rückgabe der bestellten Ware entstehen.

13.7       Wenn der unter Ziffer 14.6 genannte Kunde die Ware nicht annimmt, kann der Verkäufer gemäß die Erfüllung der Verpflichtung und die Behebung des entstandenen Verzugsschadens oder den Schaden reguliert verlangen, der aus der Nichterfüllung oder der Schlechterfüllung der Verpflichtung resultiert. Der Verkäufer hat außerdem das Recht, die Ware auf Kosten und Gefahr des Kunden in Verwahrung zu geben oder die Ware auf Rechnung des Kunden zu verkaufen.

 

Kapitel IV Haftung des Verkäufers

  1.           Garantie und Gewährleistung

14.1       Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

14.2       Die vom Verkäufer verkauften Waren können von der Garantie des Herstellers der Waren oder dessen Vertriebspartners erfasst sein. Eine Reklamation aufgrund einer Garantie ist ein freiwilliges Recht des Kunden, welches davon abhängt, dass eine Garantie für einen bestimmten Artikel gewährt wurde.

14.3       Die Regelungen dieser AGB haben keinen Einfluss auf die Rechte des Kunden aus der jeweiligen Garantie. Soweit die Bestimmungen der Garantiekarte, Garantieerklärung oder Garantievereinbarung nicht mit den Bestimmungen dieser AGB vereinbar sind, gehen die Bestimmungen der Garantiekarte, Garantieerklärung oder Garantievereinbarung vor.

14.4       Die Dauer der Erfüllung der Rechte aus der Garantie und die Verpflichtungen des Garantiegebers werden durch die entsprechende Garantiekarte, Garantieerklärung oder Garantievereinbarung für eine bestimmte Ware festgelegt.

14.5       Die Regeln für die Einreichung und Bearbeitung der vom Hersteller oder Vertreiber der Ware gewährten Reklamationsmöglichkeiten sind in der Garantiekarte, der Garantieerklärung oder der Garantievereinbarung für die Ware festgelegt.

14.6       Die Geltendmachung der Rechte welche sich aus einer Garantie ergeben durch den Kunden ist freiwillig und nicht abhängig von den sich aus der gesetzlichen Gewährleistung ergebenen Rechten des Kunden. Der Kunde ist berechtigt, den Reklamationsweg zu wählen und seine Ansprüche auf Grund von Gewährleistungsrechten oder aufgrund der Rechte aus einer Garantie geltend zu machen.

 

Kapitel V Elektronische Dienstleistungen

  1.           Erbringung von elektronischen Dienstleistungen

15.1       Der Verkäufer stellt den Kunden die folgenden elektronischen Dienstleistungen zur Verfügung:

15.1.1    Kontaktformular;

15.1.2    Führen eines Kundenkontos;

15.1.3    Newsletter.

15.2       Die unter Ziffer 21 genannten Leistungen werden unentgeltlich 24 Stunden pro Tag und sieben Tage die Woche erbracht. Die Leistungen des Verkäufers gelten dabei auch bei einer monatlichen Verfügbarkeit in Höhe von 99% als erbracht.

15.3       Die elektronische Dienstleistung Kontaktformular besteht darin, dem Kunden die Möglichkeit der Kommunikation mit dem Verkäufer mittels elektronischer Kommunikation über das im Online-Shop veröffentlichte Datenkommunikationsformular zu geben.

15.4       Die elektronische Dienstleitung Kontaktformular kann jeder Kunde nutzen, der seine E-Mail-Adresse im Datenkommunikationsformular mittels dem die Dienstleistung in Anspruch genommen wird angibt und seine Anfrage mit Hilfe dieses Formulars übersendet. Der Vertrag über die Erbringung dieses elektronischen Dienstes kommt mit der Absendung der Anfrage an den Verkäufer durch den Kunden über das zur Abwicklung des Dienstes verwendete Datenkommunikationsformular zustande. Die Kündigung der elektronischen Dienstleistung Kontaktformular ist jederzeit ohne Angabe von Gründen möglich und äußert sich darin, dass keine Anfragen mehr an den Verkäufer abgesandt werden.

15.5       Die elektronische Dienstleistung Kundenkonto besteht darin, dem Kunden ein Kundenkonto auf der Website des Online-Shops zur Verfügung zu stellen, das es ihm ermöglicht, Daten und Informationen, einschließlich personenbezogener Daten, zum Zwecke der Auftragsabwicklung zur Verfügung zu stellen oder zu ändern und den Status der Auftragsabwicklung und die Historie der in der Vergangenheit abgeschlossenen Aufträge zu verfolgen.

15.6       Die elektronische Dienstleistung Kundenkonto kann von Kunden genutzt werden, die die Registrierung gemäß diesen AGB vorgenommen haben. Die Kündigung der elektronischen Dienstleistung Kundenkonto erfolgt zu den unter Ziffer 4.7 der AGB festgelegten Bedingungen.

15.7       Die elektronische Dienstleistung Newsletter besteht darin, dass der Verkäufer dem Kunden Informationen oder Neuigkeiten über neue Dienstleistungen, Waren oder Angebote des Verkäufers per elektronischer Korrespondenz an die E-Mail-Adresse des Kunden oder per SMS an die Telefonnummer des Kunden sendet, die über das für die Dienstleistung verwendete elektronische Formular bereitgestellt wird. Die im vorstehenden Satz genannten Informationen werden in elektronischer Form übermittelt und enthalten insbesondere:

15.7.1    Informationen über den Verkäufer als Absender der Informationen;

15.7.2    Identifizierung des Informationsgegenstandes;

15.7.3    Informationen über neue Produkte, Dienstleistungen oder Werbeaktionen, die Gegenstand der Informationen sind; und

15.7.4    Informationen über die Möglichkeit und die Art des Rücktritts vom elektronischen Newsletter-Service.

15.8       Die elektronische Dienstleistung Newsletter kann von jedem Kunden genutzt werden, der das im Online-Shop veröffentlichte elektronische Formular zum Betrieb des Dienstes ausgefüllt hat. Die Kündigung der elektronischen Dienstleistung Newsletter kann jederzeit ohne Angabe von Gründen durch das Anklicken eines entsprechenden Links in jeder im Rahmen der elektronischen Dienstleistung Newsletter versandten E-Mail erfolgen.

15.9       Der Verkäufer haftet für die Nichterfüllung oder unsachgemäße Erfüllung des Vertrages über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen. Bei Verträgen mit Kunden, die Unternehmer sind, haftet der Verkäufer jedoch nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit im Rahmen des tatsächlich entstandenen Schadens.

 

16.          Verantwortlichkeit für den Inhalt

16.1       Soweit die Nutzung des Online-Shops durch den Kunden die Veröffentlichung oder Verbreitung von Inhalten durch den Kunden ermöglicht, gelten die eingestellten Inhalte nicht als vom Verkäufer stammend. Sie geben nicht die Meinung des Verkäufers wieder und gelten nicht als Aktivitäten des Verkäufers.

16.2       Der Verkäufer als derjenige, der die erforderlichen IT-Ressourcen zur Verfügung stellt, die es dem Kunden ermöglichen, Inhalte zu veröffentlichen oder zu verbreiten, haftet nicht für die von ihm gespeicherten Inhalte welche von Kunden stammen.

16.3       Sollte der Verkäufer von Dritten über von Kunden bereitgestellte Inhalte informiert werden, welche gegen Gesetze verstoßen, behält sich der Verkäufer das Recht vor, den Zugang zu solchen Inhalten unverzüglich zu sperren. In den im vorstehenden Satz genannten Fällen haftet der Verkäufer gegenüber dem Kunden nicht für Schäden, die durch die Verhinderung des Zugriffs auf diese Inhalte entstehen.

16.4       Hinsichtlich der Veröffentlichung der Inhalte sind die Kunden verpflichtet:

16.4.1    nur Inhalte zu veröffentlichen oder zu verbreiten, an denen sie wirtschaftliche Urheberrechte oder gewerbliche Schutzrechte besitzen;

16.4.2    nur Inhalte zu veröffentlichen oder zu verbreiten, die keine Rechte Dritter verletzen;

16.4.3    personenbezogene Daten Dritten in einer Weise zur Verfügung zu stellen, die im Einklang mit den Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts steht;

16.4.4    keine beleidigenden, respektlosen oder diskriminierenden sowie die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzenden Inhalte zu veröffentlichen oder zu verbreiten;

16.4.5    keine Werbung oder kommerziellen Inhalte zu veröffentlichen oder zu verbreiten.

 

17.          Geistiges Eigentum

17.1       Der gesamte Online-Shop des Verkäufers, hierzu zählen auch die Auswahl, Zusammenstellung und der Inhalt der präsentierten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jede unbefugte Nutzung der Bestandteile des Online-Shops für Zwecke, die weder direkt noch indirekt mit der Ausführung der Bestellung in Zusammenhang stehen, welche ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verkäufers erfolgt, stellt eine Rechtsverletzung dar.

 

18.          Kündigung des Vertrages über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen

18.1       Jede Vertragspartei ist berechtigt, den Vertrag zur Bereitstellung einer elektronischen Dienstleistung jederzeit und ohne Angabe von Gründen einseitig zu kündigen, sofern etwaige von der anderen Vertragspartei vor der Beendigung des Vertrages erworbenen Rechte nicht berührt werden.

18.2       Der Kunde kann formlos kündigen.

18.3       Der Verkäufer kündigt den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen mittels einer E-Mail. Diese wird an die E-Mail-Adresse versandt, welche der Kunde beim Abschluss des Vertrages über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen angegeben hat.

 

Kapitel VI Datenschutz

  1.           Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Diese Datenschutzerklärung soll Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner klären wie Sie mittels dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte auf. Die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe entsprechen denen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

19.1       Verantwortlicher

Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

TRENA Sp. z o. o.

vertreten durch den Geschäftsführer Grzegorz Hryciuk

Rauschwalder Str. 41

D-02826 Görlitz

 

Telefon: 03581-7925900

E-Mail: info@e-trena.de

 

19.2       Zwecke der Datennutzung, Rechtsgrundlagen und unsere berechtigten Interessen

Eine Nutzung dieser Internetseite ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Werden solche erhoben, gilt folgendes:

19.2.1    Erfassung allgemeiner Daten und Informationen und deren Zweck

Über diese Internetseite erfassen wir mit jedem Aufruf verschiedene allgemeine Daten und Informationen. Diese speichern wir in den sog. Logfiles des Servers. Erfasst werden können:

- die von Ihnen genutzten Browsertypen und Versionen, nebst den Informationen über die Art und den Typ Ihres Anzeigegerätes

- das von Ihnen genutzte Betriebssystem,

- die Internetseite, von welcher Sie auf unsere Internetseite gelangen (sogenannte Referrer),

- die Unterinternetseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,

- das Datum und die Uhrzeit Ihres Aufrufs unserer Internetseite,

- Ihre Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),

- Ihr Internet-Service-Provider und

- andere ähnliche Daten und Informationen, die der Vorbeugung und Abwehr von Angriffen auf unsere IT-Systeme dienen.

Aus diesen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf Ihre Person. Wir benötigen diese Informationen um unsere Internetseite korrekt anzuzeigen, die Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und unserer Internetseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle von Straftaten die zur Strafverfolgung erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen zu können. Dies ist zudem auch ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, der erforderlichenfalls die Rechtsgrundlage für eine etwaige Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang darstellt.

Die anonymen Daten der Server-Logfiles speichern wir getrennt von allen etwaigen durch Sie eingegebenen personenbezogenen Daten.

19.2.2    Erfassung von personenbezogenen Daten und deren Zweck

Auf unserer Internetseite gibt es verschiedene Möglichkeiten mit uns in Kontakt zu treten. So können Sie uns über die von uns angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren oder hierzu ein Kontaktformular oder eine entsprechende Funktion nutzen. Bei solchen Kontaktaufnahmen speichern wir die von Ihnen eingegeben personenbezogenen Daten. Welche Daten jeweils erhoben werden, ergibt sich aus der Art der Kommunikation bzw. den Feldern des verwendeten Formulars.

Solche freiwillig von Ihnen übermittelten Daten werden von uns zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfragen und/oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen gespeichert. Wir geben personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Bei der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt die Datenerhebung gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Sie ist dann zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Kommt es zu einem Vertragsschluss, erfolgt die Datenerhebung ebenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Sollte die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein und für eine solche keine gesetzliche Grundlage gemäß den vorgehend dargelegten Vorschriften vorliegen, holen wir Ihre Einwilligung ein. In solchen Fällen wäre Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO die gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung.

19.2.3    Registrierung

Sie können sich auf unserer Internetseite unter Angabe von personenbezogenen Daten registrieren lassen. Dabei übermitteln Sie an uns die sich aus dem jeweiligen für die Registrierung notwendigen Eingabefeld ergebenden Daten. Diese werden nur für interne Zwecke verarbeitet. Sie dienen dazu Inhalte oder Leistungen anzubieten, die nur registrierten Nutzern angeboten werden können (z.B. vereinfachter Bestellvorgang). Dies stellt ein berechtigtes Interesse dar und die Daten werden deshalb gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO verarbeitet. Ferner dienen sie der Anbahnung und Abwicklung von Verträgen, was eine Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO ermöglicht. Durch die Registrierung erklären Sie sich zudem mit der Nutzung dieser Daten einverstanden. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt deshalb auch gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Bei der Registrierung werden zudem Ihre IP-Adresse und das Datum und die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten dient der Vorbeugung von Missbrauch unserer Dienste und ermöglichen gegebenenfalls die Aufklärung von Straftaten. Dies ist ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, der die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang darstellt.

19.2.4    Datenübermittlung an Dritte

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann weitergegeben, wenn dies zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge notwendig ist. So können sie an Liefer- und/oder Zahlungsdienstleister weitergegeben werden. Die Rechtsgrundlage ist in solchen Fällen Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Hiernach ist die Verarbeitung von Daten für die Erfüllung eines Vertrages oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zulässig.

Personenbezogene Daten werden von im Rahmen der Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten an Steuerbüros oder entsprechende Dienstleister weitergegeben, mit denen wir jeweils der DSGVO entsprechende Auftragsdatenverarbeitungsverträge geschlossen haben. Die Rechtsgrundlage ist in solchen Fällen Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist hierbei die Sicherstellung einer ordnungsgemäßen und effizienten Erledigung unserer steuerlichen Verpflichtungen.

19.2.5    automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling finden nicht statt.

19.3.      Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie wir auf Grund entsprechender gesetzlicher Vorschriften (z.B. Steuergesetze) hierzu verpflichtet sind. Nach dem Ablauf der jeweils einschlägigen Aufbewahrungsfrist löschen wir die entsprechenden Daten routinemäßig, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung benötigt werden. Entfällt der Speicherzweck vor Ablauf einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist, löschen wir die entsprechenden Daten unverzüglich. Müssen wir Daten löschen, weil Interventionsrechte von Ihnen ausgeübt wurden, erfolgt dies ebenfalls unverzüglich.

19.4       Ihre Rechte

19.4.1    Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiteten. Entsprechende Anfragen sind an uns zu richten. Stellen Sie die entsprechende Anfrage auf elektronischem Weg, so sind die Informationen von uns in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern Sie nichts anderes angeben.

19.4.2.  Recht auf Auskunft

Werden Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet, haben Sie das Recht, jederzeit von uns eine kostenlose Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Daten zu erhalten. Außerdem können Sie Auskunft über folgende Informationen von uns verlangen:

- die Verarbeitungszwecke;

- die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

- die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

- falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

- das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

- das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

- wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

- das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Sie haben auch ein Auskunftsrecht darüber, ob wir personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermitteln. Tun wir dies, so steht Ihnen das Recht zu, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Sie können sich jederzeit an uns wenden, um die vorstehend genannten Auskunftsrechte geltend zu machen. Stellen Sie die entsprechende Anfrage auf elektronischem Weg, so sind die Informationen von uns in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern Sie nichts anderes angeben.

19.4.3    Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. Entsprechende Anfragen sind an uns zu richten.

19.4.4    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

- die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;

- Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;

- Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein:

- die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet:

- die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen oder

- die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung von personenbezogenen Daten bei uns veranlassen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an uns wenden.

19.4.5    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

- die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

- die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;

- wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder

- Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

Liegt einer der vorgenannten Gründe vor und möchten Sie deshalb die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, können Sie sich hierzu jederzeit an uns wenden.

Wurde die Verarbeitung von uns eingeschränkt, so dürfen wir diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeiten.

19.4.6    Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten ohne Behinderung durch uns an Dritte zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Ferner haben Sie das Recht zu verlangen, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an Dritte übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Diese Rechte gelten nicht, sofern die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie sich jederzeit an uns wenden.

19.4.7    Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Zudem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Geltendmachung Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie sich jederzeit an uns wenden. Sie dürfen auch im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

19.4.8    Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie habe jederzeit das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Entsprechende Mitteilungen können Sie an uns richten. Ein Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der bis zu seinem Eingang erfolgten Datenverarbeitung.

19.4.9    Beschwerderecht

Sie haben jederzeit das Recht, Beschwerden bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen. Hierzu müssen Sie sich an diese wenden.

19.5       Weitere Informationen

Bitte beachten Sie, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten teilweise gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuergesetze) und/oder sich aus vertraglichen Verpflichtungen ergeben kann (z.B. Daten des Vertragspartners). Sie ist auch für einen Vertragsschluss erforderlich.

Sie müssen uns personenbezogene Daten nur dann zur Verfügung stellen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder einen Vertrag mit uns abschließen wollen. Stellen Sie uns in solchen Fällen keine Daten zur Verfügung, können wir nicht mit Ihnen in Kontakt treten und keine Verträge abschließen.

19.6       Cookies

Unsere Internetseite verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Viele Internetseiten und Server verwenden Cookies. Der Einsatz von Cookies auf unserer Seite eröffnet uns Möglichkeiten, die Nutzung unserer Seite nutzerfreundlicher zu gestalten. Diese hätten wir ohne Cookies nicht.

Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Hierbei handelt es sich um eine eindeutige Kennung des Cookies, welche aus einer Zeichenfolge besteht. Über diese können Internetseiten und Server dem Internetbrowser zugeordnet werden, in dem das Cookie hinterlegt wurde. Diese zugeordneten Internetseiten und Server können dann einen bestimmten Internetbrowser über die eindeutige Cookie-ID wiedererkennen und identifizieren und dadurch von anderen Browsern unterscheiden.

Der Benutzer einer solchen Internetseite muss dann z.B. nicht bei jedem Aufruf erneut seine Zugangsdaten eingeben. Dies erfolgt automatisch über die entsprechende Funktion der Internetseite und den im Browser hinterlegten Cookie.

Sie können jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung Ihres Internetbrowsers verhindern, dass Cookies durch unsere Internetseite gesetzt werden. Damit wiedersprechen Sie der Setzung von Cookies dauerhaft. Bereits gesetzte Cookies können Sie jederzeit über die entsprechenden Funktionen Ihres Internetbrowsers oder anderer entsprechender Programme löschen. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen führt dies unter Umständen dazu, dass die Funktionalität unserer Internetseite eingeschränkt wird.

Die durch Cookies übermittelten Daten werden, sofern Sie für die Anzeige unserer Internetseite oder für von Ihnen genutzte Funktionen erforderlich sind, gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO gespeichert, der die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang darstellt. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Internetseite.

19.7       Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Wir nutzen auf dieser Internetseite den Dienst Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion). Dieser Dienst erhebt, sammelt und wertet Daten über das Verhalten von Nutzern einer Internetseite aus. Diese Daten werden zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Die Google-Analytics-Komponente wird von der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben.

Wir verwenden für die Nutzung von Google Analytics den Zusatz "_gat._anonymizeIp". Greifen Sie auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zu, so führt dies dazu, dass die IP-Adresse Ihres Internetanschlusses von Google gekürzt und anonymisiert wird.

Google verwendet die gesammelten Informationen, um detaillierte Erkenntnisse über die Nutzung unserer Internetseite zu erhalten. Diese stellt Google uns sodann in Form entsprechender Berichte zur Verfügung. Sie sind Grundlage für weitere Dienstleistungen von Google, welche mit der Nutzung unserer Internetseite zusammenhängen.

Die Analyse durch Google erfolgt über ein auf dem Browser des Nutzers gesetztes Cookie. Bei jedem Aufruf unserer Internetseite wird der Browser durch dieses Cookie veranlasst, Nutzungsdaten an Google weiterzuleiten. Google nutzt diese unter anderem dazu, um die Herkunft der Besucher und die Anzahl der Klicks zu erfassen und dementsprechend seine Provisionen abzurechnen.

Das Cookie speichert personenbezogene Daten, wie beispielsweise IP-Adresse des von Ihnen genutzten Internetanschlusses, die Zeit des Aufrufs, den Ort, von dem der Aufruf ausging und die Häufigkeit der Aufrufe. Unserer Internetseite überträgt bei jedem Aufruf diese personenbezogenen Daten an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika. Dort speichert Google sie. Google gibt diese personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Für die Vereinigten Staaten von Amerika liegt ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission gemäß Art. 45 DSGVO nicht vor. Google LLC sieht jedoch zum ausreichenden Datenschutz geeignete Garantien gemäß Art. 46 DSGVO vor. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Sie können die Setzung von Cookies wie im vorgehenden Punkt (5. Cookies) beschrieben verhindern und ihr damit dauerhaft widersprechen. Ebenso können Sie bereits gesetzte Cookies löschen. All diese Möglichkeiten gelten auch für die von Google gesetzten Cookies.

Sie können auch widersprechen, dass Google Daten über Sie erhebt und verarbeitet und dies damit verhindern. Hierzu müssen Sie ein Browser-Add-On unter dem Link

Google Analytics deaktivieren

herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Google wertet die Installation dieses Browser-Add-Ons als Widerspruch. Sollte Ihr Browser zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht und neu installiert werden, so müssen Sie das Add-On erneut installieren um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

 

Alternativ hierzu oder bei Einsatz von Browsern auf mobilen Geräten können Sie die Erfassung Ihrer Daten verhindern, indem Sie auf den folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, dass das Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert:

Google Analytics deaktivieren

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Über die Funktionsweise von Google Analytics können Sie sich unter https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer informieren.

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Google-Analytics-Cookies werden gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO gespeichert, der die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang darstellt. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran das Verhalten der Nutzer unserer Internetseite zu analysieren, um unsere Internetseite zu optimieren.

19.8       Kontaktformular

Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen, um mit uns in Verbindung zu treten, speichern wir Ihre Angaben aus dem Formular bei uns, um die Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Beantwortung sowie etwaige Rückfragen zu ermöglichen. Durch die Nutzung des Kontaktformulars erklären Sie sich hiermit einverstanden. Sie können dieses Einverständnis jederzeit formlos (z.B. per E-Mail) widerrufen. Die Verarbeitung der Daten erfolgt in diesem Zusammenhang auf Grund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Wir geben diese Daten nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter.

19.9       Newsletter

Auf unserer Internetseite bieten wir einen Newsletter an. Wenn Sie diesen beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse und weitere Informationen, mittels derer wir überprüfen können, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Diese Daten müssen Sie über das entsprechende Formular eingeben. Sofern Sie dies tun und den Newsletter bestellen, willigen Sie in die Verarbeitung dieser Daten ein. Wir verarbeiten diese Daten nur zum Zweck des Newsletterversands und geben sie nur zu diesem Zweck an unsere Schwestergesellschaft GABONA Sp. z o.o. Sp. K. weiter. Eine darüber hinaus gehende Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir außerdem die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von Ihnen zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Systems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Wir benötigen diese Daten, um später etwaige Missbrauchsfälle aufklären zu können. Dies dient unserer Absicherung und liegt im unserem berechtigten Interesse. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt daher gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten, ist die von Ihnen durch die Bestellung des Newsletters erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Diese können Sie jederzeit formlos widerrufen, etwa mittels des in jeder Newsletter-E-Mail befindlichen Links zur Abbestellung des Newsletters. Ebenso können Sie den Newsletter abbestellen. Die bis zum Widerruf verarbeiteten Daten gelten auch nach einem solchen Widerruf als rechtmäßig verarbeitet.

Wir speichern die von Ihnen bei der Bestellung des Newsletters bei uns hinterlegten Daten, bis Sie den Newsletter wieder abbestellen. Nach der Abbestellung des Newsletters löschen wir sie. Solche Daten, welche auch zu anderen Zwecken von uns gespeichert wurden, sind hiervon nicht betroffen.

19.10     Facebook

Unsere Internetseite kann Komponenten des sozialen Netzwerkes Facebook enthalten.

Dieses soziale Netzwerk ist ein Angebot der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA ("Facebook").

Beim Aufruf unserer Internetseite mit einer Facebookkomponente (auch Plug-In genannt) veranlasst diese Komponente automatisch Ihr System, die Darstellung dieser Komponente von Facebook herunterzuladen und eine Verbindung zu den Servern von Facebook in den Vereinigten Staaten von Amerika herzustellen. Hierdurch werden während des entsprechenden Ladevorgangs Ihre IP-Adresse und die URL der jeweiligen von Ihnen besuchten Unterseite übermittelt, welche von Facebook gespeichert werden.

Sofern Sie ein Nutzerkonto bei Facebook haben und in dieses eingeloggt sind, werden diese Informationen von Facebook zudem Ihrem Nutzerkonto zugeordnet. Dies geschieht unabhängig davon, ob Sie die Facebookkomponente nutzen oder nicht. Nutzen Sie die Komponente, wird auch die Information über diese Nutzung an Facebook übermittelt. Sofern Sie all dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Angebotsseiten aus Ihrem Nutzerkonto ausloggen.

Weitere Informationen zu den Facebook-Buttons finden Sie unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE  Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Facebook sind unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ zu finden.

Die Facebookkomponente ist in unsere Internetseite integriert, um Ihnen zu ermöglichen, unsere Angebote über Facebook zu verbreiten und so die Bekanntheit unserer Angebote zu erhöhen. Dies ist ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, der die Rechtsgrundlage für die etwaige Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang darstellt.

Für die Vereinigten Staaten von Amerika liegt ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission gemäß Art. 45 DSGVO nicht vor. Facebook Inc. sieht jedoch zum ausreichenden Datenschutz geeignete Garantien gemäß Art. 46 DSGVO vor. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.

19.11     Google plus

Unsere Internetseite kann Komponenten des sozialen Netzwerks Google+ enthalten.

Dieses soziale Netzwerk ist ein Angebot der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google+“).

Beim Aufruf unserer Internetseite mit einer Google+Komponente (auch Plug-In genannt) veranlasst diese Komponente automatisch Ihr System, die Darstellung dieser Komponente von Google+ herunterzuladen und eine Verbindung zu den Servern von Google+ in den Vereinigten Staaten von Amerika herzustellen. Hierdurch werden während des entsprechenden Ladevorgangs Ihre IP-Adresse und die URL der jeweiligen von Ihnen besuchten Unterseite übermittelt, welche von Google+ gespeichert werden. Weitere Informationen zu Google+ können Sie unter https://developers.google.com/+/ abrufen.

Sofern Sie ein Nutzerkonto bei Google+ haben und in dieses eingeloggt sind, werden diese Informationen von Google+ zudem Ihrem Nutzerkonto zugeordnet. Dies geschieht unabhängig davon, ob Sie die Google+Komponente nutzen oder nicht. Nutzen Sie die Komponente, wird die Information über diese Nutzung auch an Google+ übermittelt. Google+ macht diese Nutzung gemäß den zuvor von Ihnen gegenüber Google+ akzeptierten Bedingungen öffentlich zugänglich und verarbeitet sie im Rahmen anderer von Google angebotenen Dienste. Sofern Sie all dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Internetseite aus Ihrem Nutzerkonto ausloggen.

Weitere Informationen zu den Google+Buttons finden Sie unterhttps://developers.google.com/+/web/buttons-policy. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google sind unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ zu finden.

Die Google+Komponente ist in unsere Internetseite integriert, um Ihnen zu ermöglichen, diese über Google+ zu verbreiten und so die Bekanntheit unserer Internetseite zu erhöhen. Dies ist ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Rechtsgrundlage für die etwaige Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang darstellt.

Für die Vereinigten Staaten von Amerika liegt ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission gemäß Art. 45 DSGVO nicht vor. Google LLC sieht jedoch zum ausreichenden Datenschutz geeignete Garantien gemäß Art. 46 DSGVO vor. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

 

Kapitel VI Schlussbestimmungen

  1.           Beilegung von Streitigkeiten

20.1       Für Verbraucher gilt:

Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen aus Online- Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen hat die Europäische Union eine Online-Plattform ("OS-Plattform") eingerichtet, an die Sie sich wenden können. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

20.2       Für Unternehmer gilt

Vorbehaltlich der Klausel 18.3 werden alle strittigen Fragen mit Zustimmung des Kunden im Wege des Mediations- oder Schiedsverfahrens gelöst, und im Falle von Meinungsverschiedenheiten zwischen den Parteien werden Streitigkeiten, die zwischen dem Verkäufer und dem Kunden entstehen können, von den nach den Bestimmungen der Zivilprozessordnung vom 17. November 1964 (Gesetzblatt Nr. 43, Pos. 296, d.h. Gesetzblatt von 2014, Pos. 101, in der jeweils gültigen Fassung) zuständigen ordentlichen Gerichten entschieden.

20.3       Alle Streitigkeiten, die zwischen dem Verkäufer und einem Kunden, der kein Verbraucher ist, entstehen können, werden durch das Gericht entschieden, das für den Sitz des Verkäufers zuständig ist.

 

21.          Schlussbestimmungen

21.1       Für zwischen allen Kunden die nicht Verbraucher sind und dem Verkäufer abgeschlossene Verträge gilt ausschließlich polnisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

21.2       Sollte eine Bestimmung der Nutzungsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen der Nutzungsbedingungen nicht.